I´ll never get out of this world alive

Veröffentlicht auf von Kristin

I´ll never get out of this world alive

I´ll never get out of this world alive

   von Steve Earle
   2011 erschienen
   Blessing Verlag
   gebunden, 19,95€

 

 

 

 

Text auf der Rückseite:
Doc war einmal ein erfolgreicher Arzt, jetzt schlägt er sich mit illegalen Praktiken ohne Zulassung in der Halbwelt von San Antonio, Texas, durch. Seit sein berühmtester Patient, der legendäre Countrymusiker Hank Willims, an einer Mischung aus Alkohol und ärztlich verschriebenen Morphium starb, plagen Doc nicht nur schwere Schuldgefühle. Er wird auch von Hanks ständig nörgelndem Geist heimgesucht. Doch dann begegnet Doc dem geheimnisvollen Mädchen Graciela,und auf fast wundersame Weise scheint sich für Doc durch sie alles zum Guten zu wenden. Nur Hanks ruheloser Geist kann sich gar nicht über Docs neu gefundenes Glück freuen.

Inhalt:
Doc hatte alles. Einen guten Job als Arzt, ein solides Einkommen, Beziehungen zur Oberschicht. Es hätte nicht besser sein können, bis er sich seinen ersten Schuss gab, in eine Morphium-Sucht rutschte und den Tod eines berühmten Countrymusikers verantworten muss.
Er ist immer tiefer abgerutscht, bis er dort angekommen ist, wo er jetzt ist:
In einem Rotlichtviertel in Texas, mit aberkannten Doktortitel, tief in einer Drogensucht und verfolgt von dem Geist des Musikers, dessen Tod er vor zehn jahren verschuldet hatte. Hier behandelt er illegal die Menschen, um seine Sucht zu finanzieren. Er entfernt Kugeln aus Körpern, gibt Prostituierten Mittel gegen die Geschlechtskrankheiten und vorallem führt er Abtreibungen bei ihnen durch.
Ein erbärmliches Leben, immer mit den Gedanken an den nächsten Schuss.
Doch all jenes ändert sich, als er das Mädchen Graciela kennenlernt und ihr das Leben rettet. Doch wer rettet am Ende wem das Leben?

Meine Bewertung:
Ich bin ehrlich: Anfangs habe ich mir dieses Buch nur aufgrund seines Aussehens gekauft, die Geschichte an sich fand ich gar nicht so spektakulär. Als ich dann kein anderes Buch mehr um Lesen hatte, griff ich danach und fing an es zu lesen, und ich muss sagen... Dieses Buch ist zu einem meiner absoluten Lieblingsbüchern geworden!
Es entspricht zwar überhaupt nicht dem Genre, das ich normalerweise lese, dennoch bin ich immer noch fasziniert von diesem Buch. Einige Zeit hat es allerdings schon gedauert, bis ich mit dem Buch überhaupt warm geworden bin, da ich ja auch etwas voreingenommen rangegangen bin. Doc war mir am Anfang ziemlich unsympathisch und ich konnte seine Handlungen und Sichtweisen teilweise echt nicht nachvollziehen. Ich dachte wirklich, dass ich mich überhaupt nicht mit ihm anfreunden kann. Doch im Laufe der Geschichte hat er eine kleine Wanldung durchlaufen und, ohne es zu merken, hat er sich in mein Herz geschlichen.
Was zunächst auch ziemlich verwirrend war, waren die plötzlichen Wechsel zwischen den Personen. Das bedeutet für euch also, dass ihr euch auf einen personalen Erzähler mit Innensicht zu mehreren Personen einstellen müsst. Die Wechsel zwischen den Personen waren zwar Anfangs gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit nicht weiter schlimm, da man so von der Geschichte eingenommen wurde.
Nun aber zu den eindeutigen Vorteilen dieses Buches: Mich hat selten ein Buch so gefesselt, das eigentlich nicht meinem Genre entspricht. Die Geschichte hat einen mitgerissen und gefesselt. Auf die Idee das Buch freiwillig aus der Hand zu legen, wäre ich nicht gekommen. Die Charaktere haben alle ihre kleinen Macken, doch gerade das macht sie so realistisch und liebenswürdig. Okay, eine Person ist alles andere als liebenswürdig, aber das werdet ihr schon früh genug selbst herausfinden ;-).
Besonders das Ende war einfach herzzerreißend. Wenn ihr sehr emotional und mitfühlend seid, solltet ihr euch lieber eine ganze Packung Taschentücher bereitstellen. Aber auch wenn ihr nicht so emotional seid, werden eure Augen an manchen Stellen etwas feucht...
Grade das Ende hat dieses Buch meiner Meinung nach so besonders gemacht. Leider muss ich mich diesbezüglich kurz fassen, weil ich sonst einfach alles verraten würde.

Deswegen bleibt mir nichts mehr zu sagen als: Das Buch war wirklich toll und ich kann es euch nur weiterempfehlen!

Ein Buch, dessen Titel an einen Countrysong von Hank Williams angelehnt ist. Es bringt einen zum Lachen und zum Weinen, mit unvergesslichen Charakteren!

Kommentiere diesen Post